Cookies

Cookies sind Textdateien, die automatisch bei dem Aufruf einer Webseite lokal im Browser des Besuchers abgelegt werden. Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, auf individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite anzuzeigen. Auch Sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Nutzerwünschen bestmöglich anzupassen und die Seiten-Nutzung so komfortabel wie möglich zu gestalten. Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter https://eu-datenschutz.org/ veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ist in Kapitel 2, Artikel 6 der DSGVO begründet.

Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Heuchlingen

HeuchlingenLindles-BrunnenDie älteste Siedlung der Gemarkung befand sich im "Mottenloh" südlich der Landstraße Heuchlingen - Heldenfingen. Dort wurden Werkzeuge und Scherben aus der jüngsten Steinzeit gefunden.

Der Name Heuchlingen stammt von dem alemannischen Namen "Huchilo" und deutet auf eine Gründung im 6. Jahrhundert durch die Alemannen hin. Um 1030 und 1070 sind die Pfalzgrafen Friedrich bzw. Manegold im Besitz des Ortes. 1143 wird der Ort erstmals als Hucheling erwähnt. 1792 wurde die unter Denkmalschutz stehende evangelische Pfarrkirche, die Stephanskirche, auf dem Platz einer älteren, bereits 1311 genannten Kirche erbaut. Nachdem in der Vergangenheit der Haupterwerb für die Bevölkerung die Landwirtschaft war, arbeitet heute über die Hälfte der Beschäftigten in Industrie, Gewerbe und Handwerk. Der Lindles-Brunnen im historischen Ortszentrum von Heuchlingen.